Malzfabrik

Gewerbe | Bestandsentwicklung
BGF 48.000 m²
LPH 1-8
2008-2018 | fertiggestellt

Mit ihren prägnanten Darr-Schloten überragt die alte Schultheiss-Mälzerei den Süden Schönebergs. In enger Abstimmung mit dem Bezirk, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und den Anwohnern hat ioo über zehn Jahre hinweg die sogenannte Malzfabrik nachhaltig und behutsam saniert. Durch verantwortungsvolles und zugleich innovatives Arbeiten mit dem Bestand gelang es, ein außergewöhnliches Nebeneinander von originalen, improvisierten und fertiggestellten Räumen zu bilden. Der identitätsstiftende Charakter der Berliner Industrie-Architektur wurde dabei erhalten. Heute finden in dem Bau aus dem Jahr 1914 über 10.000 m² Büro- und Produktionsflächen Platz. Seit der schrittweisen Wiedereröffnung des sanierten Gebäudes entwickelt sich das gesamte Areal zu einem signifikanten wirtschaftlichen und kulturellen Standort: Neben internationalen Festivals beherbergt das denkmalgeschützte Ensemble auch Künstler, Medienschaffende und soziale Projekte. Die besondere Mischung aus Bewahrtem und Modernen lädt zu unkonventionellem Denken ein und gibt visionären Ideen Aufwind.